VKS

Die Anbau-Kehrmaschinen der VKS-Baureihe sind für den front- und heckseitigen Anbau an mittlere und schwere Trägerfahrzeuge konzipiert worden. Sie kommen zum Einsatz bei der Beseitigung von grobem Schmutz auf großen Flächen.

 

Die Konstruktion
Die Anbau-Kehrmaschine VKS ist nach vorn offen und ohne Schmutzkasten konstruiert. Auf diese Weise kann die Maschine, deren Bürstenwalze eine Länge – je nach Ausführung – 2.100 mm bis 2.600 mm beträgt, ihre Leistung richtig ausspielen. Die Sprüheinheit mit ihren Wasserdüsen sorgt dabei für staubfreies Kehren. Das benötigte Wasser kann aus einem Tank direkt auf der VKS bezogen oder aus einem Wassertank auf dem Fahrzeug gepumpt werden. Große Flächen selbst bei grobem Schmutz reinigt die robust gebaute VKS mit ihren Borsten aus hochwertigem Polypropylen oder Welldraht leicht und schnell. Eine hochstellbare Schmutz-fangklappe mit zusätzlichem Schmutzfangtuch verhindert auch bei hoher Leistung das ungewollte Wegschleudern des groben Kehrguts. Die Anbau-Kehrmaschine kann sowohl vor dem Trägerfahrzeug, als auch hinter ihm montiert werden. Die VKS 22, VKS 24 und VKS 26 besitzen einen zentralen Tragrahmen aus torsionssteifem Vierkantrohr. Die VKS 4, als besonders robuste Baustellenkehrmaschine konzipiert, ist mit einem selbsttragenden Besengehäuse versehen. Höhenverstellbare Laufräder sorgen bei allen Anbau-Kehrmaschinen der VKS-Serie für den richtigen und individuellen Besenauflagedruck.

 

Ganzjähriger Einsatz
Aufgrund ihrer Bauweise eignet sich die VKS nicht nur für Reinigungsarbeiten im Sommer. Verschiedene Besensätze machen die Kehrmaschinen der VKS-Serie auch im Winter einsetzbar. Mit ihrem speziellen Schneebesen sorgt sie für freie Flächen bei leichter Schneedecke. Ob die VKS nach links, rechts oder nach vorn kehrt, lässt sich stufenlos einstellen. Das in der Maschine integrierte Hubsystem sorgt für ein zusätzliches Plus an Bedienerfreundlichkeit.

 

Flexibler Antrieb
Die VKS-Kehrmaschinen werden wahlweise von der Zapfwelle oder der Fahrzeughydraulik angetrieben. Ihr Hydraulikmotor ist dabei im von Schmidt entwickelten Hohlkörper-Besentraggestell untergebracht. Damit einher geht eine optimale Konstruktion, die auf störende, herausragende Teile verzichtet. Das ist in vielen Einsätzen von Vorteil, etwa beim Kehren entlang von Mauern.

 

Technische Daten

VKS 22 VKS 24 VKS 26 VKS 4
Besendurchmesser (mm) 600 600 600 700
Walzenlänge (mm) 2.200 2.400 2.600 2.100
Arbeitsbreite (mm) 1.955 (30°) 2.128 (30°) 2.301 (30°) 1.900 (26°)