ACE-ASP

Der ACE-ASP wird zur Glättebekämpfung auf Start- und Landebahnen, Rollwegen sowie Vorfeldern eingesetzt. Er bringt feste und flüssige Enteisungsmittel in genauer Dosierung über Kombiteller und Sprühdüsen aus. Die maximale Streu- und Sprühbreite beträgt 24 Meter.

 

Aufbau und Technik

Der ACE-ASP besteht aus vier Komponenten: Dem Aufbau mit den modularen Flüssigkeit-Tanks aus Polyethylen und der Antriebseinheit, dem separaten Streugutbehälter, zwei seitlich angebrachten Sprüharmen mit Sprühdüsen sowie zwei Spezial-Kombiteller am Heck der Maschine. Die Kombiteller sind speziell für die Ausbringung von flüssigen und festen Enteisungsmitteln entwickelt worden und zudem sehr stabil und wartungsfreundlich konstruiert. Es gibt nur wenige Verschleißteile. Die qualitativ hochwertigen Luftinjektor-Sprühdüsen sind in Zweier- oder Dreierreihen angeordnet. Die Reihen werden abhängig von der Geschwindigkeit und Dosierung zu- oder abgeschaltet. Mit einer speziellen Parallelkonstruktion sind die Sprüharme schwebend aufgehängt. Gefederte Stützräder verhindern, dass die Sprüharme bei grossen Schwingungen den Boden berühren. Die Sprüharme können vollständig eingefahren werden. Die gesamte Maschine ist mit einem speziell entwickelten Korrosionsschutz versehen. Alle Sprührohre bestehen aus Edelstahl. Die Kombinationsmaschine ist für den Aufbau auf große Trägerfahrzeuge und Sattelaufleger konzipiert und wird über eine Fahrzeughydraulik oder einen separaten Dieselmotor angetrieben. Der ACE-ASP kann durch seine modulare Konstruktion sehr unterschiedlich zusammengebaut werden. Dies ermöglicht eine optimale Anpassung an die individuellen Bedürfnisse der verschiedenen Flughäfen.

 

Im Arbeitseinsatz

Der ACE-ASP bekämpft Glätte sowohl präventiv als auch kurativ mit einer wegeabhängigen Arbeitsgeschwindigkeit bis zu 30 km/h. Die Streubreite der beiden hinteren Kombiteller beträgt 6 – 24 m. Im Sprühbetrieb sind es 3 – 14 m. Zusammen mit den komplett ausgefahrenen Sprüharmen wird eine Sprühbreite von 24 m erreicht. Die Ausbringung der Enteisungsflüssigkeit bis zu 50 g/m2 erfolgt in einer sehr hohen Genauigkeit und einer hohen Niederschlagsdichte. Es können feste Streumittel mit einer Zumischung von flüssigen Taumitteln bis zu 50 % ausgebracht werden. Bei Umschaltung auf die Ausbringung von Enteisungsflüssigkeit ermöglicht das von Schmidt entwickelte Niederdruck- Pumpsystem mit seinen Luftinjektor-Düsen mit einem niedrigen Sprühdruck zu arbeiten. Die Sprühdüsen befinden sich zudem lediglich 300 mm über der Bodenoberfläche und bilden große Tropfen. Die Verwirbelung wird dadurch auf ein Mindestmaß reduziert. Durch die sehr enge seitliche Anordnung der Düsen entstehen zudem überlappende Sprühbilder. Gesteuert wird die Ausbringung mittels des sehr einfach zu bedienenden Steuerpults in der Fahrerkabine. Streubreite und Dosierungen lassen sich damit schnell und übersichtlich eingeben. Die Sprüharme des ACE-ASP bleiben auch nach einer Vollbremsung aus Tempo 40 in Position.

Technische Daten

ACE-ASP
Streubreite (m) 6 - 24
Sprühbreite (m) 3 - 14 / 24
Arbeitsgeschwindigkeit (km/h) bis zu 30 (wegeabhängig)
Dosiermenge (g/m²) bis zu 50
Ausbringung 2 Spezial-Kombiteller, Sprühdüsen und Weitwurfdüsen
Antrieb Fahrzeughydraulik oder Dieselmotor
Aufbau Lkw (Fest- oder Wechselaufbau)
Schmidt ACE-ASP

  • Schmidt ACE-ASP