Bremsanlage

Die Betriebsbremse und Feststellbremse (Federspeicher) ist als Klotzbremse ausgeführt. Jedes Rad verfügt über einen eigenen Bremszylinder. Die Federspeicherbremse wirkt auf die äußeren Achsen. Die einzelnen Achsen sind aber über Gelenkwellen und Getriebe starr miteinander verbunden.

 

Die Federspeicherbremse wird mittels Druckluft gelöst. Um Überlastungen am Bremsgestänge zu vermeiden, sind die Feststellbremse und die Betriebsbremse pneumatisch gegeneinander verriegelt.