02.06.2015

Aus 1 mach 3

Der Aebi VT450 Vario als multifunktionales Trägerfahrzeug im Einsatz in Wengen

43 Jahre trennen die Transporter TP1000A und VT450 Vario, die beide in Wengen, im Kanton Bern, anzutreffen sind. Der „Senior“ unter den Transportern ist dabei noch kein bisschen müde und immer noch im Einsatz. Doch die ältere Generation wird heute nur noch für leichtere Transportfahrten eingesetzt und auch für das in die Tage gekommene Müllfahrzeug, ein Vmeili, wurde es Zeit für den verdienten Ruhestand. In der autofreien Gemeinde Wengen begann daher das mit der kommunalen Entsorgung beauftragte Unternehmen, die Bischoff Transporte AG, mit der Suche nach einem Nachfolger. Ein Müllfahrzeug mit Müllpresse war gewünscht, aber eigentlich auch ein Transporter mit Hakengerät und ein Fahrzeug mit Hakenkran und Mulde. 3 Aufbauten auf 1 Fahrzeug?

(K)eine Herausforderung für die Maschinenbauer von Aebi aus Burgdorf. In Zusammenarbeit mit der Sobag Fahrzeugbau AG aus Rothrist wurde aus dem Aebi Transporter VT450 Vario ein multifunktionales Trägerfahrzeug, das mit drei verschiedenen Aufbauten genutzt werden kann.

Mit viel Engagement und Geschickt entwickelten die Experten von Sobag ein Kehrichtsammelgerät passend für den Aebi VT450 Vario mit 7m3 Volumen und integrierter Müllpresse.

Wird der Kehrichtaufbau nicht benötigt, so kann er kurzerhand auf Stützfüssen abgesetzt und zwischengeparkt werden. In nur wenigen Minuten ist dann ein Hakengerät oder alternativ ein Hakenkran mit jeweils passender Mulde montiert.

Der dänische Ladekran  HMF 535 K2, welcher durch die Firma Haueter Kran AG in der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein vertrieben wird, ist auf einer Haken-Abrollpritsche montiert. Der HMF 535 K2 hat eine hydraulische Reichweite von 6.40 m und eine Hubkraft bis zu 670 kg. Durch das intelligente, sichere und einfache Standsicherheitssystem kann der Kranbediener, ohne dass die Stützenauszugkästen ausgefahren werden, die maximale Leistung des Krans im gesamten Arbeitsbereich nutzen. Der HMF-Ladekran ist zusätzlich mit Greifersteuerung ausgerüstet und wird mit verschiedenen Anbaugeräten vielseitig eingesetzt. Dank der Funkfernsteuerung kann der Kranbediener dort stehen, wo er den optimalen Blick zum Anbaugerät hat und zugleich ausserhalb der Gefahrenzone.

In einer autofreien Gemeinde wie Wengen zählt bei den eingesetzten Nutzfahrzeugen nicht nur Leistungsfähigkeit, sondern vor allem auch Effizienz. Durch die verschiedenen Aufbauvarianten auf nur einem Fahrzeug werden die Ressourcen optimal ausgenutzt. Überzeugt hat auch der leistungsverzweigte Fahrantrieb des Aebi VT450. Gerade im Einsatz als Müllfahrzeug ist ein ständiges „stop-and-go“ unvermeidlich – Gift für jede Kupplung. Nicht so beim Aebi VT450. Hier heisst es stufenlos fahren statt kuppeln. Das rechnet sich bei Wartungs- und Verschleisskosten und sorgt für komfortables Fahrvergnügen beim Fahrer.

Das Vario Getriebe im Aebi VT450 ist ein in sich geschlossenes System – alles aus einem Guss. Das wiederum bedeutet: nur ein System warten, statt zwei Systeme unterhalten. Aber noch wichtiger und für Ihren Fahrkomfort unmittelbar spürbar: Der Fahrer muss nicht anhalten, um zwischen hydrostatischem und mechanischem Antrieb umzuschalten, sondern fährt einfach stufenlos, und das von 0 – 50 km/h. Das ist einzigartig. Einzigartig stark ist der VT450 Vario auch was die Zuladung betrifft: mit einem zugelassenen Gesamtgewicht bis 9,5 Tonnen macht ihm so schnell niemand etwas vor.

Für Power sorgt der VM-Turbodiesel mit 80 kW (109 PS) und einem Drehmoment von 420 Nm bei 1400 1/min und einen Drehmomentanstieg von 40 %.

Wir wünschen dem Aebi VT450 und der Mannschaft der Bischoff Transporte AG allzeit gute Fahrt.

Aebi_VT450_Vario_Wengen_Muellaufbau

Aebi_VT450_in_Wengen_im_Einsatz

Aebi_VT450_Vario_Wengen_Hakengeraet_und_Mulde

VT450 Wengen

Aebi_VT450_in_den_Gassen_von_Wengen